FÖRDERPROGRAMME - beraterstudio

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

FÖRDERPROGRAMME

BERATUNG > EXISTENZGRÜNDUNG

Bei öffentlichen Förderprogrammen handelt es sich meistens um Darlehen, seltener um nicht-rückzahlbare Zuschüsse.

 

Typisch für öffentliche Förderdarlehen sind u.a. günstige Zinsen, lange Laufzeiten und häufig eine rückzahlungsfreie Zeit, bis Sie mit der Tilgung beginnen müssen.
Die wichtigsten Förderprogramme für Gründerinnen und Gründer:
o Zuschüsse zur Gründungsberatung (vor der Gründung)
o Zuschüsse zur Unternehmensberatung (nach der Gründung)
o Gründercoaching Deutschland (nach der Gründung)
o ERP-Kapital für Gründung (www)
o ERP-Gründerkredit – StartGeld (www)
o ERP-Gründerkredit – Universell (www)
o KfW-Unternehmerkredit (ab 2 bzw. 3 Jahre nach Gründung) (www)
o Mikrokreditfonds Deutschland (www)
o Mikromezzaninfonds Deutschland (www)
Unterstützung für Gründungen aus der Arbeitslosigkeit
o Gründungszuschuss für ALG-I-Empfänger (www)
o Einstiegsgeld für ALG-II-Empfänger (www)
Förderprogramme für technologie- und wissensbasierte Unternehmen
o High-Tech Gründerfonds (www)
o Investitionszuschuss Wagniskapital (www)
o ERP-Startfonds (www)
o EXIST-Gründerstipendium (www)
o EXIST-Forschungstransfer (www)
o Forschungs-Finanzierung
o German Silicon Valley Accelerator (www)
Weitere Förderprogramme
o Investitionszulage (www)
o Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (www)
o ERP-Beteiligungsprogramm (www)
o ERP-Innovationsprogramm (www)
o EU-Austauschprogramm „Erasmus for Young Entrepreneurs" (www)

 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü