FINANZIERUNGSPLAN - beraterstudio

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

FINANZIERUNGSPLAN

BERATUNG > EXISTENZGRÜNDUNG

Sobald Sie wissen, wie viel Geld Sie für Ihr Gründungsvorhaben benötigen, müssen Sie herausfinden, woher Sie das nötige „Kleingeld" dafür bekommen.

 
Die Gründungsfinanzierung muss so hoch sein, dass sie ihren kompletten Kapitalbedarf abdeckt und am besten noch einen Puffer für Unvorhergesehenes enthält. Zu den Finanzierungsquellen für Gründerinnen, Gründer und Unternehmen gehören Eigenkapital sowie Fremdkapital.

Eigenkapital
Ohne eigenes Kapital zu starten ist nicht unmöglich, aber schwierig. Je mehr Eigenkapital Sie haben, desto besser:
als Sicherheits- und Risikopolster, um finanzielle Engpässe zu vermeiden, die zur Insolvenz führen können
für Ihre Kreditwürdigkeit gegenüber Geldgebern. Denn nur wer bereit ist, auch eigenes Geld zu riskieren, erweckt Vertrauen bei Kreditgebern.
Bankkredite

Wenn Sie die Höhe Ihres Eigenkapitals kennen, können Sie feststellen, ob der Betrag für Ihr Vorhaben ausreicht oder ob Sie zusätzliches Geld benötigen. Kredite erhalten Sie von Ihrer Bank oder Sparkasse zu den aktuellen Zinssätzen. Die Laufzeit eines Darlehens sollte mit der Nutzungsdauer der Investition übereinstimmen, die Sie mit dem Darlehen finanzieren wollen. Gerade in der Anfangsphase kann es verlockend sein, die Tilgung eines Darlehens möglichst lang zu strecken. So verbessern Sie Ihre Liquidität. Sie sollten dabei jedoch nicht außer Acht lassen, dass jede Tilgungsstreckung Ihr Darlehen insgesamt verteuert.

Förderprogramme
Bund und Länder bieten vor allem Darlehen, aber auch nicht-rückzahlbare Zuschüsse an. Typisch für öffentliche Förderdarlehen sind u.a. günstige Zinsen, lange Laufzeiten und häufig eine rückzahlungsfreie Zeit, bis Sie mit der Rückzahlung beginnen müssen und in der Sie in Ruhe "Geld verdienen" können.
Überlegen Sie, über welchen Zeitraum die Finanzierung laufen soll. Es ist schließlich ein Unterschied, ob Sie ein Darlehen nach einem Jahr getilgt haben und damit schuldenfrei sind, dafür aber höhere Tilgungsraten und höhere Zinsen in Kauf nehmen. Oder ob Sie ein Darlehen mit einer Laufzeit von fünf, zehn oder noch mehr Jahren in Anspruch nehmen. Sinnvoll kann auch eine Finanzierung in Etappen sein, je nach Entwicklung des Unternehmens.
Finanzierungsplan
In der Regel nutzen Gründerinnen und Gründer einen Mix aus verschiedenen Finanzierungsquellen. Um welche es sich dabei handelt und in welcher Höhe sie in Anspruch genommen werden, halten Sie in Ihrem Finanzierungsplan fest.

 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü