FINANZIERUNGSBERATUNG - beraterstudio

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

FINANZIERUNGSBERATUNG

BERATUNG > UNTERNEHMENSBERATUNG
Fragen? Einfach Anrufen: 02161 6205 649

Die Felder im Unternehmen, bei denen Finanzierungen benötigt werden, sind vielfältig. Ein heutiger Finanzierungsbedarf kann unterschiedliche Gründe haben. Ob zur Existenzgründung, Existenzerweiterung, Immobilienfinanzierung, Nachfolgeplanung oder nur für ein neues Auto.

Nutzen Sie unser Kontaktformular!
Expertenteam
 

Die Bandbreite geht hier von der Finanzierung des Working Capitals (die gebundenen Umlaufmittel) über die Investitionsfinanzierung bis hin zur finanziellen Unterstützung bei einer eventuell notwendigen Sanierung.
Durch die st
ändig zitierten Vorgaben des Ratings oder Basel II sind Finanzierungen nicht mehr so unbürokratisch zu bekommen, wie das noch vor Jahren der Fall war.
Unterschiedliche Ausgangspunkte bed
ürfen individueller Beurteilung und Beratung. Durch Wissen was Basel II etc. bedeutet und wie ein Rating umgesetzt wird, haben wir es uns auf die Fahnen geschrieben, Sie "ratingsicher" zu machen.
Durch unsere st
ändig verbesserten Unterlagen (Auswertungen), unsere Kontakte und Ihre notwendige Mithilfe, können wir dazu beitragen, ein für Sie optimales Ergebnis zu erzielen.
Ob Bankkredite, Leasingfinanzierungen etc., man muss Vor- und Nachteile abw
ägen und Vergleichsrechnungen durchführen.
Grunds
ätzlich gilt bei dem Thema: Finanzierung ist kein isolierter betriebswirtschaftlicher Vorgang. Sie gehört eingebunden und mit der Situation im Unternehmen abgestimmt. In der Regel fehlt vielen Unternehmern die nötige Erfahrung bei der Finanzierungsbeschaffung. Und weil diese nicht zu den unternehmerischen Kernaufgaben gehört, fehlt neben dem Tagesgeschäft oft auch die Zeit dafür. Hinzu kommt die Tatsache, dass Anbieter von Finanzdienstleistungen naturgemäß in erster Linie ihre eigenen Interessen verfolgen und damit als Berater mit der nötigen Vorsicht zu konsultieren sind. Hier hilft ein erfahrener und unabhängiger Gegenpol. Sprechen Sie mit Ihrem Beraterstudio-Berater über Ihre Möglichkeiten zur optimalen Finanzierung – bevor kurzfristige Entscheidungen langfristige Folgen haben.
Solide Finanzierungsstruktur – erfolgreiches Unternehmen
Es geht bei einer Finanzierung nicht allein um den Zins oder ob man sie
überhaupt bekommt. Wichtig sind vielmehr Themen wie die Strukturierung des Fremdkapitals, die Laufzeiten, die Liquiditätsbelastung oder die Sicherheiten. Die Strukturierung des Fremdkapitals ist dabei eine Aufgabe, die nur im Kontext des Gesamtunternehmens betriebswirtschaftlich sinnvoll durchgeführt werden kann. Dabei kommen schnell komplexe Fragestellungen zutage:
o Wie bewertet die Bank den Kreditnehmer?
o Wie verhandle ich Finanzierungen oder Umfinanzierungen?
o Wie sichere ich die Liquidität im Unternehmen?
o Wie bleibe ich jederzeit zahlungsfähig?
o Wie werden meine Sicherheiten bewertet?
o Wie ist die Haftungssituation zu analysieren?
o Was bedeutet der § 18 KWG (Offenlegung wirtschaftlicher Verhältnisse) und wie erfülle ich die Anforderungen?
o Wie entwickle ich einen Bankenspiegel (Abläufe, Kapitaldienst)?
o Wie verhandle ich Vergleiche/Forderungsverzichte?
o Wie gestalte ich Projektfinanzierungen?
o Lassen Sie sich bei der Beantwortung dieser Fragen kompetent von Beraterstudio unterstützen.

Ihr Vorteil: Objektive Beratung mit ganzheitlichem Anspruch
Sie k
önnen bei Beraterstudio eine ganzheitliche Beratung abrufen, die Sie zu einer optimalen Finanzierungsstruktur führt – inklusive der Berücksichtigung sämtlicher rechtlichen, steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Aspekte.
o Sie profitieren von unseren langjährig tätigen Experten in allen Bereichen rund um das Thema Finanzierung – und vor allem mit jahrelangen Bankerfahrungen.
o Ihre Vorhaben können Sie mit einer Beratung durch Beraterstudio schon weitgehend im Vorfeld absichern.
o Sie ziehen Nutzen aus dem hohen Grad unserer Vernetzung und den Kontakten zu relevanten Institutionen (Kreditinstitute, Bürgschaftsbanken etc.).
o Sie erhalten von uns eine Planungsrechnung über bestehende Finanzierungen sowie den Vergleich unterschiedlicher Szenarien – diese Optimierung bzw. die Einbindung von Fördermitteln zahlt sich finanziell für Sie aus.
Ablauf – der klare Weg zu einer soliden Finanzstruktur f
ür Ihr Unternehmen
o Bei einem ersten Beratungstermin besprechen wir mit Ihnen den Ist-Stand und sammeln sämtliche relevanten Daten.
o Ihre Ist-Situation beim Thema Finanzierung wird analysiert.
o Zusammen mit Ihnen werden Vorschläge für mögliche Finanzierungswege und/oder die Optimierung bestehender Finanzierungen besprochen. Gerne helfen wir Ihnen auch direkt bei der Auswahl einer finanzierenden Bank.
o Sie erhalten von uns auf Wunsch Unterstützung bei der Erstellung Ihres Businessplans.
o Sie bekommen auf Wunsch Unterstützung durch Beraterstudio bei wichtigen Terminen (Bankgespräch etc.).

M
ögliche Zusatzleistungen
F
ördermittelberatung Ihre Vorhaben werden von uns dahingehend überprüft, welche Fördermöglichkeiten zum Einsatz kommen könnten (Zuschüsse, zinsvergünstigte Darlehen, Haftungsfreistellungen und Bürgschaften sowie öffentliches Beteiligungskapital oder Mezzanine-Finanzierungen). So erreichen wir für Sie die maximal zulässige Förderung unter Einsatz aller am Markt gewährten Subventionen

Wir bieten Ihnen:
o Finanzierungsberatung (auch für Existenzgründer) in Bezug auf Investitionen inkl. der Prüfung auf Plausibilität und Wirtschaftlichkeit
o Finanzierungsberatung bei Liquiditätsbedarf aus dem täglichen Geschäft, wie z.B. Wachstumsfinanzierungen (nicht immer ist eine Bank notwendig!)
o Aufstellen von Finanzierungsplänen unter Einbezug von Sonderkrediten und GA-Zuschüssen
o Ermittlung von Zuschussmöglichkeiten und Unterstützung bei der Beantragung
o Erstellen von Planzahlen (Liquiditätsplan, Jahresplanung, Planbilanzen)
o Erstellen eines kompletten Businessplanes
o Strukturierung von Finanzierungen (auch unter Einbezug vonBeteiligungskapital als alternative Finanzierungsquelle, Zinskostenmanagement)

Woran erkennen Sie einen guten Finanzberater? Sechs Punkte f
ür eine erfolgreiche Auswahl
Finanzberater haben einen schlechten Ruf - teils zurecht. Es gibt jedoch Tipps, woran ein guter Berater zu erkennen ist und welche Fragen man sich als Interessent stellen sollte. Sechs Punkte f
ür Suchende. Regelmäßig werden Umfragen veröffentlicht, wie angesehen die Berufsgruppe der Finanzberater ist. Das Ergebnis ist regelmäßig schlecht. Das ist kein gutes Image für meinen Berufsstand. Laut einer Studie, die vom Finanzwissenschaftler Andreas Oehler im Auftrag der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen Ende 2012 erstellt wurde, verlieren Verbraucher bei der privaten Vorsorge fürs Alter und bei anderen Finanzanlagen durch mangelhafte Beratung und Information mehr als 50 Milliarden Euro pro Jahr. Man lasse sich diese Summe auf der Zunge zergehen. Wenn ich sehe, mit was meine Mandanten so "ankommen", wundern mich solche Studien indes nicht. Damit es Ihnen nicht so geht, habe ich Ihnen sechs Punkte zusammengestellt, an Hand derer Sie prüfen können, ob es sich um einen guten oder schlechten Berater handelt. 1) Prüfen Sie den Status Ihres Beraters: Ist er im Auftrag einer oder weniger Versicherungen unterwegs, ist es ein Makler oder ein Honorarberater? Grundsätzlich gilt: Wenn das Angebot eingeschränkt ist, das jemand vertreiben darf, wird er, um Geld zu verdienen, eher bei seinen Produkten bleiben. Ob das immer gut für Sie ist, darf bezweifelt werden. Auch ein Makler und die Bank lebt vom Verkauf von Produkten. Manchmal aber ist es auch besser, eine Geldanlage gar nicht zu tätigen und statt dessen lieber Schulden zu tilgen. Solange Sie von einem Verkäufer beraten werden, denken Sie daran: Wenn Sie in ein Autohaus gehen, wissen Sie auch, dass der Verkäufer Ihnen ein schickes Auto verkaufen will. So ist es auch beim Geld. Beratung dürfen Sie bei reinen Honorarberatern erwarten, die zeitabhängig für ihre Leistung bezahlt werden. Der Status des Beraters gibt Ihnen also schon viele Hinweise, welche Beratung Sie erwarten dürfen.  2)Erläutern Sie Ihre Situation: Der Berater sollte Ihre Ziele, Risikoeinstellung, bisherigen Geldanlagen, Erfahrungen und Ihren Anlagehorizont abfragen und dokumentieren. Tut er das nicht, sollten Sie die Beratung abbrechen. 3) Fordern Sie Informationen zu den Geldanlagen und Versicherungen: Gute Berater geben Ihnen alles mit, was Sie zur Entscheidung für oder gegen ein Produkt benötigen - etwa Anlageprospekt, Anlegerinformation zu Fonds, Beispielrechnungen.   4)  Unterschreiben Sie nie sofort: Keine noch so gute Anlage ist am nächsten Tag nicht mehr erhältlich. Überlegen Sie alles in Ruhe. Vergleichen Sie zu Hause.   Der unterschriebene Vertrag ist das, wonach Verkäufer von ihren Chefs gemessen werden, entsprechend hoch ist oft der Druck, die Kunden zum Abschluss zu bringen. Es gibt zahlreiche Schulungen, die die Verkäufer darauf vorbereiten, die "Abschlussfragen" zu stellen.    5) Seien Sie achtsam bei Dingen, die Sie nicht verstehen: Es ist keine Schande, ein Geldanlageprodukt nicht zu verstehen. Sie sind deshalb nicht blöd, auch wenn das in so manchem Gespräch suggeriert wird. Es gibt zahlreiche Produkte auf dem Markt, die extra so komplex gestaltet sind, dass sich Gebühren und Kosten darunter gut verschleiern lassen. Wenn Sie ein Produkt, das Sie nicht sofort verstehen, trotzdem interessiert, recherchieren Sie alleine weiter: Gehört es zum sogenannten Grauen Kapitalmarkt? So bezeichnet man den Markt der Beteiligungen. Diese sind, wenn überhaupt, nur für sehr wenige Anleger geeignet. Steht der Anbieter auf der Warnliste von Stiftung Warentest? Dann lassen Sie die Finger davon. Finden Sie sofort zahlreiche kritische Forenbeiträge? Dann Vorsicht – offenbar haben schon einige Menschen schlechte Erfahrungen gemacht. 6) Beobachten Sie Ihren Berater: Wenn Sie bereits beraten werden, achten Sie auf die obigen Punkte und seien Sie besonders wachsam, wenn es zu Vorschlägen wie: "Wir sollten mal wieder alles auf den Prüfstand stellen." oder "Die Versicherung X ist nicht mehr auf dem neuesten Stand, Sie sollten lieber Versicherung Y besparen" kommt. Das sind oft Methoden, neue Provisionen zu ergattern. 

Das sind alles eher harte Fakten, die Sie leicht abprüfen können. Auch die Frage, ob der Berater eine Vermögensschadenshaftpflichtversicherung hat, ist leicht zu klären. Natürlich haben Sie dadurch keine einhundert-prozentige Garantie. Bleiben Sie aber dran und erweitern Sie Ihr Wissen, denn dann sinkt die Gefahr, dass Sie etwas verkauft bekommen, was nicht zu Ihnen passt. Was aber, wenn ein "komisches" Gefühl bleibt? Dann rate ich zur Vorsicht. Auch das Zwischenmenschliche muss passen und schon oft hat das Bauchgefühl recht gehabt.


 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü